Aufgaben

Betriebliche Grundbildungsangebote verbessern die Situation von gering qualifizierten Beschäftigten, zugleich können Unternehmen die Potenziale auch dieser Beschäftigten stärker nutzen. Im Hinblick auf den steigenden Fachkräftebedarf und die sich stetig verändernden Anforderungen in der Arbeitswelt, wird Grundbildung zu einem wichtigen betriebswirtschaftlichen Faktor.

Grundbildung umfasst nicht nur den Erwerb der Kernkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern unter anderem Kommunikation und EDV-Grundlagen oder auch Basics der englischen Sprache. Dies sind grundlegende und unverzichtbare Kompetenzen, damit auch gering qualifizierte Arbeitnehmer/innen an betrieblichen Fort- und Weiterbildungsangeboten teilnehmen können.

Die Fachstelle Grund:Bildung und Wirtschaft berät und unterstützt Hamburger Unternehmen bei der Umsetzung arbeitsplatznaher Grundbildungsangebote, die auf den Bedarf der Betriebe zugeschnitten sind und zugleich die individuellen Bedürfnisse der Lernenden berücksichtigen. Die Fachstelle versteht sich als Anlaufstelle für alle an Grundbildung Interessierte und ist dabei behilflich, geeignete Grundbildungsangebote in der Region zu finden.

Folgende Ziele stehen im Fokus unserer Arbeit

  • Grundbildung als Element der strategischen Personalentwicklung implementieren
  • Grundbildungsangebote auf den Bedarf vor Ort anpassen
  • Die Netzwerkstruktur für Grundbildung stärken und ausbauen